Blog | Lifestyle

Wie kann ich Abnehmen in der Kekszeit?

20. November 2021
Weihnachtskekse

Abnehmen in der Kekszeit, wie soll das funktionieren?

Aber wie kannst du trotzdem abnehmen in der Kekszeit?
Sobald wir unsere Lieblingsweihnachtskeksen den Kampf ansagen, passiert Folgendes: Wir denken bewusster an unsere Lieblingsweihnachtskekse. Das Verlangen, das wird größer, je länger wir darauf verzichten.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir “schwach” werden und dann doch die Vanillekipferl, Butterkekse und Nusskreationen essen. Wir brechen mit den Ernährungsregeln und fühlen uns als hätten wir versagt. Versprechen uns vielleicht sogar, die Kekse dann wirklich nicht mehr zu essen, bis es wieder passiert. Und wir ärgern uns darüber und glauben wir haben einfach zu wenig Durchhaltevermögen. So oder so ähnlich sind die Erfahrungswerte, die meine Klient*innen berichten. Abnehmen in der Kekszeit ist gar nicht so einfach.

Die meisten Diäten und auch strenge Ernährungsregeln, vermitteln uns den Eindruck, wir müssen uns in Disziplin üben, damit wir auch so eine schöne Figur haben dürfen, wie die Anderen. Das stimmt so nicht! Ich erkläre, Dir in diesem Beitrag, warum das nicht stimmen kann.

Eine Klientin, ich gebe Ihr den Namen Steffi, erklärte mir in einer Beratung: Sie habe vor das Kekse Backen komplett zu unterlassen 2021. Vor einem Jahr, litt die Steffi unter großen Heißhungerattacken und da war die Keksdose schnell leer. Und so backte Sie schnell wieder nach, damit es keiner erfährt. Mit großer Scham und Gewissensbissen, saß die Steffi vor mir.

Das Vermeiden von Lebensmittel führt langfristig, nicht zu einem genussvollen Essverhalten. Und ohne Genuss, ist Abnehmen eine mühsame Angelegenheit. Genussmittel und Süßigkeiten sind gemacht, damit wir diese genießen dürfen.

Schließe Frieden mit deinen Lieblingsweihnachtskeksen. Aber wie schließen wir Frieden damit? Sobald du dir selbst die 100% Erlaubnis gibst, diese Kekse auch essen zu dürfen. Dann ist das Verlangen geringer oder sogar nicht mehr da. Ernährungspsychologische Strategien können wir nutzen, um den Umgang mit Süßigkeiten und Kekse wieder zu lernen.

Wie kannst du Abnehmen in dieser Kekszeit?

Hier meine praxiserprobten Empfehlungen für eine genussvolle & friedliche Weihnachtszeit:

  • Kaufe und backe nur Kekse, die du magst.
  • Esse nur Kekse, die dir auch schmecken. Wenn Sie dir nicht schmecken, esse diese auch nicht.
  • Esse keine Kekse, wenn du Heißhunger hast. Der Heißhunger ist ein Warnzeichen dafür, dass du den natürlichen Hunger zu lange unterdrückt hast und der Körper jetzt dringend Nahrung braucht zum Überleben.
  • Honoriere deine natürlichen Hungersignale und plane dir rechtzeitig Essen ein, damit nicht der Heißhunger zu mächtig wird.
  • Genieße deine Lieblingskekse und lasse dir Zeit dabei. Zu schnell Kekse essen, reduziert den Genussmoment. Schmecke all die Gewürze und Geschmacksnuancen heraus, die da sind.
  • Verstecke die Keksdose nicht oder platziere diese auch nicht an einem Ort, der schwer zugänglich ist. Denn das ist nicht dienlich für dich.
  • Gebe dir selbst die Erlaubnis alles essen zu dürfen! Denn dann reichen womöglich 1-2 Kekse aus, damit du zufrieden bist.

Sei mutig und probiere diese Tipps aus. Denn diese Empfehlungen, die auf Grundlage des intuitiven natürlichen Essverhaltens basieren, kann ich mit einem guten Gewissen vermitteln.
Die Klientin Steffi hat sich entschlossen, Vanillekipferl gemeinsam mit Ihrer Familie zu backen und freut sich total auf dieses Familienritual. Neben dem Backen spielt die Familie eine Weihnachtsgeschichte auf einer CD ab, da das für die Weihnachtszeit einfach wichtig ist. Es wäre sehr schade gewesen, wenn sich Steffi dies nicht erlaubt hätte. Womöglich hätten ihre Söhne Vanillekipferl irgendwo gekauft, um die Packung auf einen Schlag weg zu essen. Denn Verbote provozieren, genau dieses Verhalten.

Wenn du dazu Fragen hast, dann schreibe mir eine Nachricht unter Kontakt.

weiterlesen