Blog | Lifestyle

Essen ist ein Grundbedürfnis

19. Oktober 2021
Essen Abnehmen

Du musst nicht Sport treiben, um das Essen zu verdienen.

Natürlich schmeckt mir das Essen am Besten nach einer Bergtour. Der natürliche Hunger fühlt sich gut an. Daraufhin sich das Lieblingsessen auszusuchen, ist ein Genusserlebnis. Denn Essen ist ja auch ein Grundbedürfnis.

Doch manche KlientInnen lassen Mahlzeiten ausfallen und versuchen die Hungergefühle zu unterdrücken. Als dürften Sie keinen Hunger haben. Der gut gemeinte Rat, ein großes Glas Wasser zu trinken, haben schon einige ausprobiert.

Du brauchst das Essen nicht zu verdienen, denn es braucht keine Leistung von deiner Seite erbracht zu werden. Denn Essen ist ein Grundbedürfnis.

Von deinem Gesamtenergiebedarf verbrauchst du stolze 60-70%, um deine lebensnotwendigen Körperfunktionen des Körpers aufrecht zu erhalten. Dazu zählt, dass dein Herz weiter schlägt, die Lunge weiter atmet, die Körpertemperatur aufrecht erhalten bleibt und dass dein Körper durchblutet wird inkl. der Grundmuskulatur, der Organe, der Zellen.

Die restlichen 30 – 40% des Gesamtenergiebedarfs wird verwendet für die Verdauungsleistung, deine Alltagsbewegung, die kognitive Leistung (z.B. Kopfarbeit im Büro) und für die sportlichen Aktivitäten (z.B. im Breitensportbereich).

Was sagt uns das jetzt eigentlich aus? Wenn du nur da liegst und nichts tust, außer am Leben zu bleiben, verbrauchst du trotzdem viel Energie. Du brauchst das Essen nicht zu verdienen. Du verdienst das Essen, weil es zu deinen Grundbedürfnissen zählt.

Deine Diätologin, Petra. Ich freue mich auf deine Fragen unter Kontakt.

weiterlesen